WIR GESTALTEN ZUKUNFT

Die Geschichte der Bayreuther Festspiele ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Eine Geschichte des Bewahrens und des Erneuerns. Eine Geschichte der Abschiede und Neuanfänge. Und eine Geschichte von Mut und Inspiration.

Ganz im Sinne Richard Wagners blicken die Festspielleiterinnen Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner in ihren Planungen und Konzeptionen weit über den Grünen Hügel hinaus - ohne aber die Traditionen des Hauses aus dem Blick zu verlieren. ‚Public Viewing‘ und Webstreaming waren bereits wertvolle Innovationen vergangener Jahre. Mit der professionell gestalteten Oper für Kinder wird mit großem Erfolg junges Publikum für Richard Wagners Werk begeistert. Konzepte wie diese müssen fortgeführt und weiterentwickelt, neue Herausforderungen für das weltweit renommierte Musiktheater angepackt werden.

Für diese und viele weitere Aufgaben der Zukunftsgestaltung und Weiterentwicklung der ältesten und angesehensten Opernfestspiele der Welt braucht es eine breite, aktive und finanzielle Unterstützung.

Transparent. Unbürokratisch. Effektiv. TAFF.

AKTUELL

Regiegespräche in der Silverlounge

Die Reihe der Regie- und Künstlergespräche von Taff 2015 ist eröffnet. Am Sonntag, 19. Juli, nahm sich Jan Philipp Gloger, Regisseur von „Der fliegende Holländer“, reichlich Zeit, um locker „aus dem Nähkästchen“ zu plaudern.


Festspielkarten im Internet

Rund 20 000 Karten für die Bayreuther Festspiele werden in diesem Jahr online verkauft. Verkaufsstart ist Sonntag, 1. Februar. Ab 14 Uhr kann geordert werden.


Rückblick und letzter Termin

kurz vor der letzten Vorstellung dieser Saison schauen wir auf eine ereignisreiche Saison zurück, in der TAFF erstmals auch Künstler- und Regiegespräche im Programm hatte. Dabei blieb TAFF seinem Motto treu: „Exklusive Einblicke“